Sonntag, 13. Mai 2007

Aus dem Alltag einer Bus-Hostess

Das Leben einer Bus-Hostess bei Nuschi -Reisen ist kein leichtes. Nach stundenlangem Bus-Schrubben und Kaugummi-aus-den-Aschenbechern-klauben bleibt da nicht viel Zeit für eigene Aktivitäten. Und auch dabei ist frau immer noch im Dienst.
Die frisch gereinigte Uniform übergezogen, machte ich mich gestern daran, neue Reiseziele für unser kleines Unternehmen aufzutun.
Auf der Suche nach einem Ausflugslokal für unsere Butter-/Rheumadecken-/Kaffeefahrten stiess ich auf das Café van Gogh. Ideal gelegen in luftiger Höhe, kein Flugverkehr, nur ein Museum in unmittelbarer Nachbarschaft: das ist es, was unsere Auftraggeber schätzen - die potentiellen Kunden werden nicht durch allzu Interessantes abgelenkt und dennoch bleibt für die kulturell interessierten unter unseren Klienten die Möglichkeit sich ein wenig weiterzubilden.
Bei der weiteren Erkundung des nahegelegenen Museums konnte ich feststellen, dass dort sogar eine Möglichkeit bestehen, die frisch erworbenen Rheumadecken auszuprobieren. Es wurden extra Räume zum Probeliegen geschaffen.
Dem geneigten Nutzer unseres Reiseunternehmens kann ich unsere bald stattfindenden Touren zu diesem Ausflugsziel nur wärmstens empfehlen.

1 Kommentar:

  1. Wow, da habt ihr meinen Reisetipp aber superschnell in die Tat umgesetzt! ;-)
    Hat sich doch echt gelohnt wie es scheint.

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?