Samstag, 5. Mai 2007

Aus dem Testtagebuch

Nicht nur Second Life hat ab und zu "issues", die es zu "fixen" gilt. Auch unser Bus stellt uns manchmal vor Fragen, die auf den ersten Blick nicht zu beantworten sind. Beispielsweise zeigte es sich in der Vergangenheit öfters, dass das leichthändige Dirigieren des Fahrzeugs nicht immer mercedeslike einfach war.
Passagiere äußerten sich sogar gelegentlich besorgt über eine ihnen etwas rau erscheinende Fahrweise, wenn wir beispielsweise durch Häuserwände fuhren oder größere Avataransammlungen durchpflügten.
Zwischenzeitlich waren 69 Prozent unseres Personals mit dem Lokalisieren möglicher Fehlerquellen beschäftigt - und sie waren erfolgreich! Durch den Einbau eines zusätzlichen Teils (s. Abb.) konnte eine deutliche Verbesserung der Performance unseres Betriebsbusses erzielt werden. Gewünschte Fahrtrichtungen können nun wesentlich besser auch eingehalten werden, das Ausweichverhalten wurde um 5 Prozentpunkte verbessert und nicht zuletzt ist auch die Frage geklärt, wohin der Fahrer die ganze Zeit mit seinen Händen soll!

1 Kommentar:

  1. Meinen herzlichsten Glückwunsch zur von den um ihre Sicherheit stets besorgten Passagieren herbeigesehnten Komplettierung der Fortbewegungsutilität, auch als 'Bus' bekannt, um ein Lenkrad!
    Auch die ansprechende Gestaltung desselben sei hier lobend erwähnt. Sicherheit und Ansehnlichkeit, welch eine wohlfeile Kombination!
    Es dankt Frau Vita

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?