Donnerstag, 17. Mai 2007

Piraten? Markenpiraten!

Diese Kaffeehauskette ist in Second Life noch nicht vertreten (möglicherweise mit ein Grund für die zivilen Preise, die hier momentan für Milchkaffee und Cheesecake üblich sind). Sollten Sie schon mal eine unserer "Informationsfahrten für ältere Menschen - mit interessanter Verkaufsveranstaltung!" gebucht haben, kennen Sie aber vielleicht bereits das eine oder andere SL-Café, das von der Aufmachung her verblüffend ähnlich ist wie Starbucks. Beispielsweise dieses, seines großen Busparkplatzes wegen, bei uns recht beliebte
Ausflugscafé:

Sicher ist es nur ein lustiger Zufall, dass das Logo dieser SL- Restauration eine leichte Ähnlichkeit mit dem Starbucks- Schild aufweist... oder nicht???
Zur Zeit wächst die Zahl der RL-Firmen, die Filialen in SL eröffnen, stark. Und allmählich machen sich auch Juristen ihre Gedanken, ob Avatare eigentlich alles dürfen - oder ob auch für sie die Einschränkungen des Markenrechts gelten. Für uns als kleines Busunternehmen stellt sich die Frage weniger (so lange uns niemand gefälschte, minderwertige Mercedes-Oldtimerteile andreht), aber vielleicht trägt sich der eine oder andere geneigte Leser ja gerade mit der Überlegung, ob es nicht lohnend sein könnte, einen schicken Puma-Schuhshop zu eröffnen - oder mit einem klandestinen Rolexuhren-Bauchladen umherzustreifen...
Wir sind viel auf den Straßen dieser zweiten Welt unterwegs, wir werden es sehen und hin und wieder von der Markenklau-Front berichten. Und natürlich sind wir gespannt, was unsere LeserInnen dazu meinen. Sollen Avatare alles dürfen? Wer hat seine erste Abmahnung schon bekommen? Bitte gerne hier melden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib was nettes. Hm?