Dienstag, 3. Juli 2007

SLelections 2007 - Lieferung 10 und Ende

Liebe Passagiere, Wähler, Unterstützer, sowie -innen!
Schneller als erwartet erreichte uns heute das Ergebnis der Governor-Wahl 2007. Der offizielle Brief steckte hinter dem Scheibenwischer des Busses und blieb dort zunächst unbemerkt, wurde dann fälschlich für einen Strafzettel gehalten und von der diensthabenden Hostess zerknüllt. Nach Wiederauffinden im Busaschenbecher war der Text kaum mehr zu lesen, wir mussten eine Kopie von Mitkandidatin Falken erbitten.

Um es kurz zu machen: Philip Rosedale aus Kalifornien bleibt Chef von SL. Die Stimmzettel gingen nämlich leider sämtlich verloren (nicht bei uns, sondern beim Wahlleiter), so dass die Angestellten der Firma Linden Lab letztendlich ausschlaggebend für die Entscheidung waren. Sowas kann schon mal passieren.



Wir akzeptieren die so getroffene Wahl natürlich und applaudieren freundlich unserem stets wohlfrisierten Oberavatar Rosedale.
Damit endet die Berichterstattung von der SL-Wahl, wir danken ganz herzlich allen Helfern sowie unseren wackeren Gegnern. Nächste Station: Werkstatt! Wir bitten alle Passagiere, kurz sitzen zu bleiben und wünschen danach wieder eine angenehme Fahrt!

Kommentare:

  1. Du hättest eine faire Chance verdient gehabt. Aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal!

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. wir werden relevant!
    eben hab ich unseren ersten spam-kommentar gelöscht!
    sorry, rodrigo, zu plump!
    GIVE LAG A CHANCE!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, wenn die Spammer dich schon gefunden haben, dann ist der Durchbruch nicht mehr weit.

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?