Freitag, 10. August 2007

Shopping: IWOOT

Wohin mit all den Linden Dollars? Eine Frage, die wir in letzter Zeit häufig hören. Da im Bus kein Geld angenommen wird, können wir meist nur anbieten, dass unsere Passagiere ein bisschen was zum Fenster rausschmeißen - aber das ist ja auch wieder eine Umweltsauerei.Hier ist nun einmal ein wirklich tragfähiger Vorschlag: Mit virtuellem Geld echte Sachen kaufen! Das geht bei "I want one of those", kurz IWOOT. Der etwas weitläufig geratene Laden bietet eine derartige Menge realer - und dabei komplett unnötiger - Produkte an, dass garantiert jeder Besucher sich in irgendetwas verlieben wird. Es muss ja nicht das Roboter- Meerschweinchen sein und auch nicht der per USB-Anschluss betriebene Büroraketenwerfer... aber vielleicht der Selbstfotografier- Helfer?
Sehr lobenswert am IWOOT-Shop ist auch, dass man nicht allein gelassen wird vor den vielen Stellwänden, sondern dass sich tagsüber immer Personal dort tummelt. Man wird freundlich angesprochen und kann Fragen stellen (auf englisch allerdings).
Zum angeschlagenen Preis kommt natürlich noch der Versand - alles in allem eine schöne Möglichkeit, etwas Lindengeld loszuwerden und realen Quatsch dafür zu bekommen. Oder in den Worten der IWOOT-Betreiber: "Stuff you don't need but really really want!"

1 Kommentar:

Schreib was nettes. Hm?