Mittwoch, 8. August 2007

Umweltschutz in SL

Aufgeregt mit einer Zeitung wedelnd stieg gestern abend unsere umtriebige Hostess Smooda in den Bus. Mit dem verzweifelt hervorgepressten Satz: "Wir sind Klimaverpester!" ließ sie sich in einen Sitz fallen, um sich eine Zigarette anzuzünden.
Tatsächlich hat die Fachhochschule Eberswalde ausgerechnet: Jeder Avatar in Second Life stößt (rein rechnerisch) im Lauf von 40 Stunden 10 Kilogramm Kohlendioxid aus!!! In echt! Das hat uns ziemlich umgehauen, ehrlich gesagt. Als Sofortmaßnahme haben wir den Motor vom Bus ausgemacht, der seit einer Stunde im Leerlauf dafür sorgte, dass die Klimaanlage lief. Dann haben wir ihn wieder angelassen und sind einfach mal hingefahren, zur FH Eberswalde.
In der dortigen Parkanlage
kann man einen Spaziergang machen und sich dabei auf Schildern über die CO2-Berechnung informieren - und über die Folgen fürs Klima. Anschließend wird angeboten, sein Gewissen zu entlasten, indem man einen Batzen Linden Dollar überweist (die Geldannahmeautomaten sind nicht leicht zu finden. Hier stehen sie). Wir sind noch unschlüssig, ob wir bezahlen. Das Geld kommt Wiederaufforstungsprojekten zugute. Was denken unsere Leser? Sollten Busfahrer zahlen? Sollten alle zahlen? Zahlt ihr? Über Kommentare zu diesem Thema würden wir uns sehr freuen!
(Das Foto lässt sich durch Anklicken vergrößern, so dass man die Rechnung gut lesen kann)

1 Kommentar:

  1. Nicht zahlen,
    sondern selber aufforsten.

    ICH zum Beispiel lasse den Rosmarin auf dem Balkong zu Strauch- und Baumartigen Gebilden heranwachsen, die mit ihrem allerliebsten Wohlgeruch jeden CO-Fiesling in die Flucht schlagen.

    Apropos, Frau Smooda, mit der flachen Hand!!!1! Im Bus wird nicht geraucht! Wie ist es nur möglich.

    Eure V... äh, Anonyma

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?