Donnerstag, 23. August 2007

Voice Chat

Das Busmikrofon ist endlich installiert! Wir haben umgerechnet fast 1000 Linden Dollar investiert und sind nun zeitweise in der Lage, uns mit netten Passagieren auf langen Strecken richtig zu unterhalten, beziehungsweise unvorsichtige Avatare lautstark von der Straße zu scheuchen.

Wer auch so was können möchte – hier ist die Kurzanleitung:

Zunächst braucht man die aktuelle Programmversion (wer sie noch nicht hat: der Link dahin ist immer gleich hier rechts in der Liste), außerdem ein Mikrofon (5 €) und irgendeinen Kopfhörer (z.B. der vom ollen Walkman in der Kiste). Die Pegel und Lautstärken für Hörer und Mikro werden im Rechner unter „Lautstärkeregelung“ aktiviert und gesteuert. Das Mikrofon sollte man nicht zu hoch aussteuern, sonst scheppert’s hinterher.

Nach dem Start von SL unter "Einstellungen" das Kläppchen „Voice Chat“ öffnen, dort aktiviert man die Sprache dann. Über dem Avatar schwebt ab diesem Moment ein weißer Punkt, der anzeigt: Kann sprechen.

Hören geht auf jeden Fall schon mal. Um nun wirklich auch etwas sagen zu können und verstanden zu werden, setzt man den Mauszeiger auf die Talk-Taste, drückt drauf und hält fest. Jetzt ins Mikrofon reden.

Voilà, der Avatar spricht und wenn jemand in der Nähe ist, der das alles auch so geschickt hingekriegt hat, dann kann man sich auch unterhalten. Während man Laut gibt, erscheint über einem die stilisierte Schallwelle, damit man auch sieht, dass man zu hören ist.

Ein Druck auf das kleine Vorhängeschlosssymbol im Talkknopf macht, dass man immer mit eingeschaltetem Mikro rumrennt. Überlegter Einsatz dieser Option wird empfohlen, wenn man z.B. ab und zu mit aufgesetztem Funk-Headset aufs Klo geht…

Netterweise regelt man die Einstellungen des Mikros möglichst so, dass es nicht zu laut und nicht zu leise ist, da ist einem sicherlich jemand behilflich.

Noch eine Neuigkeit des neuen Clients: Die alte fröhliche Schaltfläche „Freunde“ ist durch ein nüchternes „Communicate“ ersetzt worden. Nur falls jemand sucht.

1 Kommentar:

  1. Cheffe! Das wurde aber auch höchste Zeit!! Endlich muß ich mir nicht mehr die Finger wund tippen um unseren Fahrgästen die Schönheiten unserer Reiseziele zu erläutern.
    Den gelben Schein wegen Stimmbandentzündung und dadurch verordnetem absolutem Sprechverbot bring ich dann per Inventory offer übers Profil vorbei.

    Die Lore

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?