Montag, 17. September 2007

Mezquita

Vor einigen Tagen wurde angekündigt, dass in Second Life eine Insel eröffnet, Al Andalus, die streng nach islamischen Prinzipien geleitet wird. Seither diskutiert die SL-Gemeinde... soll man sowas gut finden? Vielleicht nur unter architektonischen Gesichtspunkten? Oder auch generell? Der Betreiber der beiden SIMs hat sich bei virtuallyblind schon umfänglich erklärt, er bezeichnet seine Region als "Kalifat".
Wir wollten eigentlich mal vorbeischauen, hatten auch vorsorglich schon die Hostessen so lange blickdicht verschleiert, bis sie sich selbst nicht mehr auseinander halten konnten - aber leider war kein Teleport möglich, Al Andalus schien gestern geschlossen zu haben. Wir werden es wieder probieren und hier demnächst berichten!

Wo wir aber nun schonmal unterwegs waren, haben wir den offiziellen Moscheetipp aus unserem Reiseführer (S.123) mal wieder aufgeschlagen und einen kurzen Trip nach Chebi eingelegt. Dort steht nämlich die Mezquita, eines der schönsten SL-Gebäude überhaupt.
Vor dem Rundgang sollte man sich an der Tür eine Notecard ziehen, die viele Informationen über die Moschee bietet (ja ja, im Real Life ist es keine Moschee! Hier aber schon).
Im Vorraum ist dann Gelegenheit, die Schuhe auszuziehen. Und zwischen den wunderbar gestalteten Säulen im Innenraum liegen schließlich Gebets- teppiche, auf denen sich die Avatare zum beten niederlassen können. Als wir wieder rauskamen, waren wir richtig ein bisschen feierlich.
Und der Tipp von der Mezquita-Notecard, im International House of Style passende Klamotten für solche Ausflüge zu besorgen, sorgte dann noch für einen langen Shopping-Ausflug.
Aber das ist eine andere Geschichte!

1 Kommentar:

  1. also ehrlich, Nuschi, fein gemacht!

    Respekt zeigen aber dann auch Respekt erwarten können. So wünschte ich mir das und anders ausdrücken kann ich es auch nicht was mir zu den Weltreligionen einfällt.
    --fertig--

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?