Freitag, 9. November 2007

Christo?

Kunst am Bau?

Oder plant Funaria "Ich-will-Kalifin-sein-
anstelle-des-Kalifen" Moose größere Umbauten?

Was passiert mit dem Gebäude der Rheinischen Fachhochschule in SL?


Gestern nacht bot sich bei unserem planmäßigen Halt auf Pixel Expo dieses Bild, wo normalerweise die Glasfassade der RFH glänzt.
Eine Macherin war anwesend, sprach jedoch nur französisch.
Wir tippen daher auf eine Kunstaktion aus der Verhüllungsszene und sind gespannt auf die weitere Entwicklung!

[UPDATE]
Heute tagsüber wieder alles weg... geheimnisvoll!

Kommentare:

  1. Die Macherin da auf dem Foto sieht aber sehr nach Haller aus, und mit der hab' ich mich schon mehrfach erfolgreich auf Deutsch unterhalten ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Tja, Josh, so aussehen... sehen nicht alle Künstlerinnen irgendwie so aus?
    Wir dachten jedenfalls direkt an Jeanne-Claude, haben sie auf französisch angesprochen und entsprechend Antwort bekommen ("Go away, let the artist work!!! Stop taking Photos!"), das klang schon sehr nach französischer Verpackungskünsterinnenszene!

    Jedenfalls sieht, meiner Meinung nach, die RFH klasse aus auf den Bildern! Mehr davon! Oder?

    Ein Tippfehler im Text:
    "weitere ENTwicklung" soll natürlich "weitere EINwicklung" heißen!

    AntwortenLöschen
  3. Unbedingt mehr davon!
    Mir hat es auch sehr gut gefallen.

    AntwortenLöschen
  4. Einfach eine geile Idee!

    AntwortenLöschen
  5. Die Forderung nach "mehr davon" kann ich nicht ruhigen Gewissens unterstützen.
    Die Schreiber sollten doch beachten was für ein Material für diese sogenannte Kunst genutzt wurde.Ich denke das Einpacken der RFH in blaue Müllsäcke wird der Bedeutung des
    Gebäudung und der Verdienste der Mentorinnen und Mentoren um die Newbiehilfe nicht gerecht.
    Die selbsternannte, sogenannte "Artistin" sollte sich vor weiteren dererlei Aktivitäten bei den Mentoren und vor allen den Tutorial Buildern Rat holen.Ihre Aussage:"Go away, let the artist work!!!...." zeugt auch nicht von allzu großer Tolleranz gegenüber ihren Mitavataren und deren Arbeit.
    Eine Beratung mit Mitgliedern des Wikiteams wäre auch angebracht um Missverständnissen vorzubeugen.Eine Assoziation zwischen blauen Müllsäcken und Christo ,wie sie auch der Bloger Nuschi Martynov unterlag könnte sicher auch als Angriff auf die "dem deutschen Volke" verpflichteten Politiker gedeutet werden. Verpackte der reale Christo doch den Reichstag. In dem Fall aber in einem der Örtlichkeit angemessem,teurem Spezialgewebe und nicht in alte Säcke.

    AntwortenLöschen
  6. Blaue Müllsäcke? Für mich sah das nach teuren Spezialsculpties aus!

    Und es fühlte sich auch so an. Also, ich würde jederzeit eine Initiative unterstützen, die ein Reichstagsgebäude in SL baut, um es dann auf unbegrenzte Zeit blau zu verhüllen!
    Einfacher wäre es, bereits bestehende Gebäude zu verhüllen. Wie wäre es denn mit der SL-Münchner Marienkirche? Oder dem Koblenzer Reiterstandbild?
    Weitere Vorschläge gerne hier posten! Wir leiten nach Frankreich weiter.

    AntwortenLöschen
  7. Blaue Müllsäcke?
    Soweit ich weiß hat die Künstlerin handtexturierte Spezialsculpties verwendet.

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?