Mittwoch, 28. November 2007

JFK

Wir rollen den Fall nochmal auf.
Seit einigen Wochen sind wir >ja ein bisschen misstrauisch, was die Rechtsprechung insgesamt angeht. Daher haben wir hocherfreut zur Kenntnis genommen (>danke, SLinside!), dass wieder mal jemand eine wunderbare SL-Idee hatte: Der Schauplatz des wohl meistdiskutierten Mordanschlags aller Zeiten ist nachgebaut worden!
Das Schulbuchlager, die Straße, der Parkplatz - alles was es braucht, um den Kennedymord einszueins nachzustellen, ist >da.
Der offene >Lincoln fehlt, gut. Aber dafür haben wir ja einen offenen Bus.
Was haben wir gelernt? Nun. Nachdem wir die Straße aus verschiedenen Blickwinkeln mehrfach abgefahren haben, finden wir, dass man aus dem Fenster schlecht zielen und schießen kann.
Andererseits zielen und schießen wir ja sowieso schlecht.
Machen wir's kurz: Das Rätsel ist immer noch nicht gelöst, aber vielleicht sind unsere LeserInnen ja besser. Wer Theorien hat, bitte unten einfügen!
Wer sich über die Qualität der Fotos wundert: Die sind mit einer 60er-Jahre-Kamera aufgenommen, damits authentischer ist!
Wer >Jerry Seinfeld mag, schaut sich seine Version der JFK-Geschichte hier per Youtube an:

Kommentare:

  1. Was ich mich nur Frage ... ?!?! Warum hat man nicht auf Dich geschossen *lol* .. Nicht das ich dir das Wünschen würde *g*, aber wenn keiner schiesst braucht man auch nicht die Szenerie (ich sollte einen Bot Programmieren der das übernimmt). Dann würde man vielleicht auch mit dem gewissen Quentchen Angst an diesem Ort auftauchen ;-).

    Best Wishes und man liest sich quer

    MajorTom Willis

    AntwortenLöschen
  2. du meinst... es müsste einen schützen geben! einen, der gar kein echter avatar ist! einen bot! natürlich!
    ein schütze allein hätte die gezielten schüsse gar nicht so schnell abgeben können, es muss noch einen elektronischen ZWEITEN SCHÜTZEN geben, einen roboter!!!
    wir kommen der sache näher. ich wusste, diese SL-simulation würde das rätsel schlussendlich lösen!

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?