Montag, 14. Januar 2008

48 Stunden Machinima

In Second Life kann man Filme drehen. Man hat die Avatare und die Umgebung ja auf dem Bildschirm, also kann man auch alles abspeichern. Wenn man vorher noch ein Drehbuch schreibt und das durchspielt, ist das ein richtiger Film. Der Fachbegriff lautet >Machinima.
>Second Travel-Fahrgast June Brenner ist seit
diesem Wochenende Machinimacherin. Sie hat mit einem Team am internationalen Wettbewerb >"48hoursfilm" teilgenommen und war >schwer im Stress.
Natürlich wollten wir zugucken. War allerdings alles streng geheim.
Also haben wir uns in bester Paparazzimanier angeschlichen.
Die paar Fotos haben wir geschafft, dann wurden wir erwischt, aber einen ersten Eindruck haben wir davon, um was es geht bei June und ihren Freunden (der Team nennt sich Machinimatrix):Die Bambusbar, die den Hauptdrehort darstellt, heißt offenbar Pink Flamingo.
Die Schlüsseldialoge finden an der Theke dieser Bar statt.
Und es gibt weit und breit keine Busse.
Kann das ein Wettbewerbswinner werden?
June hat uns, bei einem heimlichen Gespräch in der Maske, verraten, dass es immerhin Explosionen geben soll. Ob das reicht? Wir gehen ja sonst nur in Busfilme (oder in >Trainspotting), aber diesmal machen wir eine Ausnahme: Am Mittwoch und Donnerstag werden die Wettbewerbsfilme in SL gezeigt, und zwar um 14 Uhr deutscher Zeit im >New Globe Theater.
Oder >im Web.
June, wir drücken die Daumen!

[UPDATE: >Hier ist der Film]

[UP-UPDATE: You only live twice hat leider nicht den Gesamtwettbewerb gewonnen, aber zwei Kategorien-Awards abgeräumt: Best Graphics und Best Cinematography! Gratuliere, Machinimatrix!]

[UP-UP-UPDATE: Second Travel ist auch offizieller >Outtake-Präsentierer!]

Kommentare:

  1. Hallo Nuschi... na, da hast du dich ja noch näher an den Set rangeschlichen, als ich vermutet habe... Ich kann leider noch nicht viel über den Film berichten - wir müssen das offizielle Screening von 48hourfilm abwarten. Nur soviel: Er ist einfach genial geworden! Wir hatten ein super Team und was wir in nur 48 Stunden (was ja tatsächlich nur 2 Tage sind!!!) geschafft haben - Hut ab. Sobald der Film irgendwo einzusehen ist, werde ich in meinem Blog (www.junebrenners.wordpress.com) einen Link veröffentlichen und ihn hier auch in einem weiteren Kommentar posten.

    AntwortenLöschen
  2. [UPDATE zum machinima-posting: der link zum film ist jetzt unten am bericht! ein klick bringt euch direkt hin.
    wir haben ja auch mal die konkurrenz angeschaut... da kommt ein bus vor!!! aber wir stimmen natürlich trotzdem für junes machinimatrix-combo.
    :-)

    AntwortenLöschen
  3. Toll geworden, der Film (sehr professionell und mit schön "bondigem" Vorspann) :)
    Ich drücke June und dem Team die Daumen!

    @Nuschi: Die Bus-Szene am Ende des Konkurrenzfilms reicht aber nicht entfernt an Bernds oscarreife Leistung heran! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Anna: Ich will nur noch mal erinnern. Das Gericht hat eindeutig entschieden! Gute Nacht.

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?