Samstag, 12. Januar 2008

Israel

Morgen, am Sonntag, eröffnet eine neue SIM in Second Life: >Israel.

Wir haben uns schon mal umgeguckt und hier sind ein paar Informationen, Links und Bilder.

Wenn man von oben auf die Region schaut,
fällt zunächst einmal der >Felsendom ins Auge.Direkt daneben, wie in echt auch, steht die Klagemauer.Fehlt noch die Grabeskirche......dann ist das Jerusalemer Religionenpanorama halbwegs komplett. Erwähnens- und besuchenswert ist aber auf alle Fälle noch das >Denkmal für die Kinder in Yad Vashem.Außerdem sind noch einige weitere Points of Interest aufgebaut.
Was noch fehlt, ist eine Community, die das ganze Areal mit Lebe
n - und sicherlich auch mit kontroversen Gesprächen - füllt. Der erste Schritt dazu wird aber sicher morgen getan: Es gibt zwei offizielle Eröffnungspartys, morgens um 10 und abends um 7 (SL Zeit).
Wer hin möchte, folgt >diesem Link, die Erbauerin heißt übrigens Beth Odets (hier ganz rechts im Bild):
In echt lebt sie in Texas. Und was macht Beth noch? Nun, zum einen betreut sie schon länger verschiedene jüdische SL-Projekte, zum anderen kann man sie als Secondlife-Hillbillyband-Fiedlerin erleben, wenn man mal kurz zu >Youtube rüberzappt. Fish Fry Bingo heißt ihre Band.

Second Travel sagt Shalom.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib was nettes. Hm?