Samstag, 19. April 2008

Das Linden-Komplott

Spätestens seit ich an dieser Stelle die tragische Familiengeschichte meines Freundes Prim der Bär niederschrieb, wissen wir alle: Second Life wurde einst von einer Gruppe wagemutiger Bären gegründet. Dies ist lange, lange her und inzwischen hat längst der Mensch die Herrschaft über das Zweite Leben übernommen. Das dachte auch ich. Bis gestern.

Auf einem Streifzug durch die Natur fiel mir ein verdächtiges »Gebäude auf. „Museum“ stand außen dran. Gibt es eine perfideren Trick, sich vor neugierigen Blicken zu schützen, als diesen?

Ich witterte Verdächtiges und spähte durch´s Fenster. Da sah ich sie! Philip, Torley, Pathfinder, Kona, Spike.... kaum ein Linden fehlte. Und sie alle waren – BÄREN!

Sollte dies möglich sein? Der Linden Clan – nicht menschlich? Läge unser aller Dasein in den Händen der Ursidae??? Ich brauchte einen Beweis! Also sprach ich sie an.

Ich klagte über verschwundenes Inventar, massive Lags und Probleme beim Einloggen. Niemand antwortete. Unglaublich: sie waren es tatsächlich!!!

Meine lieben Leser, Sie können sich vorstellen, dass mich dieses prekäre Wissen in höchste Gefahr bringt. Aber im Auftrage der Wahrheit und der Wissenschaft werde ich ohne Rücksicht auf Leib und Leben der Verschwörung auf den Grund gehen. Ich begebe mich undercover!
Bewahren Sie Ruhe - ich kümmer mich drum!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib was nettes. Hm?