Dienstag, 6. Mai 2008

Die Galaxy

Zu den Vorteilen von Second Life gehört es, dass man die Nachteile des First Life einfach weglassen kann.
Nehmen wir die >SS Galaxy: Ein Kreuzfahrtschiff wie man es sich vorstellt. Riesengroß, mörder ausgestattet, mit allem Schnickschnack dabei. Aber man muss keine Angst vor Seekrankheit haben, denn die Galaxy fährt niemals ab. Ruhig und ungeschaukelt >liegt sie da.
Die Länge ist dabei wirklich atemberaubend: Das Boot erstreckt sich über drei komplette SIMs. An Bord sind Kunstausstellungen, Läden, e
ine Hochzeitssuite, Eisbahn, Pool und was man eben so braucht. Wenn man zum Beispiel vier Helikopter hat, gibt es für jeden davon einen eigenen Landeplatz.
Chefsteward Lars Donnelly hat uns herumgeführt - na gut: herumgeflogen. Der beiliegende Film mag Zeugnis von unserer Tour ablegen.

Der Ton zum Film ist nicht an allen Stellen gleich gut zu verstehen. Das ist bei uns fliegenden Reportern nun mal so, da müssen die Passagiere eben ein bisschen genauer hinhören. Aber man sieht ja auch alles.
[Danke Luisa für die Einladung!]

Kommentare:

  1. Geiler Beitrag :-) Der Helicopter hört sich gut an :-) Wo gibt es den zu kaufen?

    Nee...mal im Ernst...leider war von dir nichts zu hören...schade.

    AntwortenLöschen
  2. Nichts von mir gehört? Warte bis ich den ersten Presslufthammerfilm in SL drehe :-)

    AntwortenLöschen
  3. Nachdem sich inzwischen auch noch Hubipilot Lars für den Fluglärm entschuldigt hat, ist es wohl Zeit anzumerken, dass ich das Geschrabbel KÜNSTLICH dazugemixt habe!
    War nur Spa-haaß!
    Ich will ja nicht zum German Torley werden, der euch hier die Ohren abquasselt. Deswegen hab ich das drübergelegt.
    In Zukunft also Vogelgezwitscher oder so!

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?