Donnerstag, 19. Juni 2008

Google Earth trifft Second Life

Wo sind wir nicht schon überall gestanden - und haben festgestellt, dass wir die Anfahrtbeschreibung falsch verstanden hatten!
Nie wieder: Ab sofort schauen wir uns die Karten gemeinsam mit den Leuten an, die uns was erklären wollen.
Auf >Daden Prime hat >jemand eine Plattform in den Himmel gehängt. Dort kann jeder in Google Earth herumsurfen. Und die Landkarten und Luftbilder, die man aufruft und herzoomt, sind auch für alle anderen Anwesenden sichtbar.
Zusätzlich haben die Macher eine Suchautomatik eingebaut, so dass man z.B. cnn.com-Meldungen die passenden Karten zuordnen kann.
Es gibt noch mehr Funktionen, man kann dort sicher tagelang herumspielen.
Technikaffine LeserInnen mögen in den Kommentaren gerne die Feinheiten vermelden. Wir haben fürs erste eine bombastische Musik genommen und das ganze abgefilmt - gute Unterhaltung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib was nettes. Hm?