Mittwoch, 24. September 2008

Ein Abstecher nach Twinity

Gestern haben wir am Bus die Twinterreifen aufgezogen und >wieder mal einen Ausflug in eine andere Welt unternommen:
>Twinity wurde Anfang des Monats einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Das erste zusammenhängende Gelände stellt Berlin dar, deswegen war
bei der Eröffnung sogar >Governor Wowereit dabei.
Fürs erste ist Twinity eine reine Windowsveranstaltung. Macs und Pinguine haben keinen Zutritt - ehrlich gesagt: im Moment verpasst man auch nicht viel.
Der erste Crash erwischte uns nach einer Viertelstunde beim teleportieren, Leute haben wir (außer in der Welcome Area) kaum gesehen, in Räumen mit vielen Gegenständen gab es >Lag und das Aussehen der Avatare... wir haben geregelt und geschoben, aber es kam immer nur Waldemar Hartmann raus! Bis hierher klingt das alles nach "Erster Tag Second Life". Aber es gibt auch Unterschiede:

Selbermachen geht in Twinity gar nicht. Man hat, wie in >Lively, nur die Auswahl aus vorgefertigten Sachen. Und die kosten auch noch was. Es sind zwar nur kleine Beträge, aber es scheint doch, als wäre die Twinitywelt noch geldfixierter als SL.
Das hässliche "Third Life"-Hemd hat 32 Globals gekostet (2500 kriegt man als Startkapital).
Wir sehnen uns nach >Annapurnas erstem Twinity-Shop und warten ansonsten ab, bis die >Twinitymacher uns einen Bus bereitstellen!

Kommentare:

  1. ich war auch schon dort ... aber es gibt spiegel, jawohl spiegel in die der ava reinschaut und sich drin sieht !

    AntwortenLöschen
  2. Spiegel gab es anfang 2007 auch mal in Second Life. Leider ist die Funktion dann irgendwie im Laufe der Jahre verschütt gegangen. *grmpf*

    AntwortenLöschen
  3. war wohl vor meine zeit *grrr*

    AntwortenLöschen
  4. Wooooooozu in Drei-Himmels-Namen braucht ihr Spiegeln in SL?!? Ich kann jederzeit meinen Ava von allen Seiten betrachten - ganz ohne Ressourcen fressendes Raytracing ;)

    Zum Thema; Ich hab Twinity auch mal kurz angeguckt. Ist schon witzig, genau das, was man SL immer wider anlastet - dass es nur eine Kopie des RL ist (und somit Langweilig) - macht sich Twinity zum Kredo. Wenn das mal gut geht... Ich seh die Schlagzeilen in den einschlägigien Medien schon wider: "SL-Konkurrent geht Pleite, das ist das Ende der Virtuellen Welten".. [rolleyes]

    AntwortenLöschen
  5. ich kannte mal einen spiegel, der war aber mit beschiss: man setzte sich in SL vor eine art schminktisch, darin war ein script, das den avatar in den hohlraum HINTER den spiegel beamte, während die kamera noch davor blieb. auf diese weise sah man NUR sein spiegelbild (und das nicht mal spiegelverkehrt!).
    wenn ich das foto finde, liefere ich es nach.

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?