Dienstag, 28. Oktober 2008

Das Weiße Haus

Weil ich mich >realberuflich gerade mit dem Weißen Haus beschäftige, habe ich virtuellberuflich einfach mal eine Amerikanische-Wahlkampf-Bustour ins Programm genommen.Sooo viel findet man gar nicht. Eine Gruppe von Lincoln-Fans hat das >Weiße Haus nachgebaut, immerhin. Das Oval Office fehlt aber zum Beispiel, innen ist alles voller Lincoln, kein Bush weit und breit.
Der Wahlkampf findet eh woanders statt. Kandidat Obama verfügt über eine ganze Liste inoffizieller Hauptquartiere, wo man >Obama-Mützen kriegt, >Obama-Filme schauen kann - oder >beides. Konkurrent McCain hat weniger Unterstützer. Sein Unofficial Headquarter liegt einsam auf >Keen.
Fast am Ende unserer Tour habe ich dann doch noch ein Oval Office gefunden. Zwar nur das Innere, aber gut... >vor der Tür war es eh interessanter! Der Hausherr bietet dreidimensionale Karikaturen an, als Avatare zum kaufen und tragen.

Der Superobama ist sogar gratis!
Und für diejenigen Leser, denen es völlig egal ist, ob Ocain oder McBama neuer Chef im Weißen Haus wird, Hauptsache Bush ist weg... für die könnte >dieser Laden interessant sein. Hier gibt es die Countdown-Uhr zum aufhängen, die sekundengenau anzeigt, wie lange G.W.Bush noch Präsident ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib was nettes. Hm?