Mittwoch, 12. November 2008

Kussis Bar

Wir haben eine Postkarte bekommen, von Krabat Beck.
Über Karten freuen wir uns. Deswegen erscheint der Text heute hier, leicht gekürzt.

"Die Betreiberin >dieses lauschigen Plätzchens hört auf den verführerischen Namen Kussmund Klees, der einen Hauch mehr verspricht, als vor Ort geboten wird. Doch danach sucht der stilvolle 2nd Travel-Leser sowieso nicht - SL ist ohnehin vollgestopft von weitaus eindeutigeren Offerten, wo nach Lust und Laune für unsinnig viel Geld geknutscht und gepoppt werden darf.
Damit hat Kussi nix am Hut: An ihrem Strand hat man maximal einen Sex-On-The-Beach als Cocktail in der Hand.

An dieser Stelle allerdings eine Warnung: Hier wird scharf geschossen - wenn auch nur von einer Palme, die mit ihren reifen Kokosnüssen scheinbar Jagd auf Avatare macht. Wenn ihr diese Attacke überlebt habt und relativ unverwundet an der Strandbar angekommen seid, dann lasst euch ein bisschen verwöhnen - vom Rauschen des Meeres und von einem leckeren Getränk, das ihr auf Kosten des Hauses schlürfen dürft.
Herzliche Grüße, Euer Krabat"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib was nettes. Hm?