Freitag, 28. November 2008

Weblin, Metaplace und Herford

Immer mal wieder macht der Bus ja Abstecher in andere virtuelle Gegenden. So waren wir neulich mal in >Metaplace. Irgendjemand hat Nuschi als >Betatester eingeladen (freilich hat mich hinterher nie jemand nach meiner Meinung gefragt...) und so haben wir mal wieder den >großen Teleport gewagt.
Der Nuschi und auch der Bus sahen dort dann ganz anders aus. Wir haben auch keine Passagiere gefunden und waren insgesamt etwas ratlos, was wir nun dort sollten, so allein. Wer Ideen hat, nur zu, die Kommentare sind offen.
Dann hat uns Kumpeline >Torrid (gerade auf Urlaub im Krisengebiet, hoffe dir gehts gut!!!) zu den >Weblins eingeladen. Die sind lustig. Es sind kleine Avatare, die im Browser leben. Sie haben also keine eigene virtuelle Welt, sondern begleiten einen beim Surfen. Gerät man auf Websites, wo noch andere Weblins sind, kann man mit diesen chatten. Weblins sind einfach zu benutzen, verbrauchen nicht viel Rechenleistung - und man kann sich in >New Berlin sogar seinen SL-Avatar zum Weblin aufpimpen lassen, so wie Nuschi hier.[Update 16.1.09: Jemand landete hier inzwischen per Google mit der Frage, wie man die Weblins wieder loswird. Unten rechts am Monitor (in XP neben der Uhr) steckt ein kleiner Icon, den man anklicken und dann "Beenden" wählen kann.]
Und
wer immer schon mal wissen wollte, wo die kleinen Second Life-Avatare herkommen: Life Ra hat's >rausgefunden - zumindest für mich: Aus Herford!
Auf dieser Deutschlandkarte ist die Martynov-Verteilung vermerkt, und wer so eine Karte auch für seinen Namen möchte, schaut bitte bei >Life.
Komisch, und ich dachte immer, ich stamme von Orientation Island!

Kommentare:

  1. Weblins?
    Ach du liebe Zeit! Ja diese Lästlinge fehlen mir noch zu meinem Glück.
    Vor Jahren hatte ich schon mal einen. Der sah aus wie eine Büroklammer und trieb in MSWord wochenlang sein Unwesen.
    Vor ein paar Tagen dann öffne ich den Firefox und ich denke ich traue meinen Augen nicht. Was ist das denn? Da hinter der zweiten Symbolleiste? Man sieht nicht viel mehr als einen Kopf. Ein Wicht! Klein, bösartig und hektisch flitzt er von rechts nach links und wieder zurück, schnüffelt an allen Bookmarks. Verharrt misstrauisch beim Bank-, Torrent- und Chat-Icon. Interessant wird’s wenn er auf den „HijackThis“- Knopf trifft.
    Hat ihn in aber übersehen und ist schon bei Duden & Wörterbücher? Kein Interesse! Na ja ! Alles außer deutsch denke ich gehässig.
    Verschwindet kurz hinterm SL-Bookmark und faselt irgendwas von Terroristen, AlKaida und Stasi, sabbert mir vor Erregung von innen die Scheibe voll. Er wolle gleich auch noch eine digitale Geruchsprobe und einen Naktscan, sagt er. Da wurde es mir dann aber doch zu dumm .Ich hab einfach den Browser minimiert. Etwas rollt polternd in den Tray, genau in den geöffneten Virenscanner......und? War das nun auch ein Weblin?!

    AntwortenLöschen
  2. Hi! Hier im Süden, in "God's own country" ist und war alles ruhig und friedlich (und freies WLAN hab ich auch gefunden, jippie!). Die Weblins eröffnen jetzt bald ihr Teleport-Gate für die Öffentlichkeit, da kann dann also jeder mit seinem SL-Avatar ins Weblin-Land rübertunneln.

    Liebe Grüße vom Balkon, wo die Grillen zirpen, aus Varkala/Kerala/India,
    Torrid

    AntwortenLöschen
  3. Moose kommt aus Hoyerswerda ...?

    AntwortenLöschen

Schreib was nettes. Hm?